Startseite Tierhaltung 100 Hunde aus privatem Anwesen gerettet

100 Hunde aus privatem Anwesen gerettet

Drucken PDF

Am Wochenende hat die Polizei und das Veterinäramt ein Privatanwesen in Königsmoos bei Neuburg aufgesucht. Dort fanden die Einsatzkräfte rund einhundert Tiere, welche sich teilweise in desolatem Zustand befanden.10 dieser Hunde haben wir bei uns im Tierheim aufgenommen

 

 

alt

 

alt       alt

 

alt

Noch immer befinden sich viele Hunde auf dem Anwesen in Königsmoos. Von bis zu 100 Hunden insgesamt ist die Rede.Die genaue Anzahl ist bislang immernoch nicht bekannt. 59 Hunde sind mittlerweile untergebracht. Zehn davon haben wir gestern in unsere Obhut genommen.

Allesamt sind sehr scheu und ängstlich und befinden sich in tierärtzlicher Behandlung und werden in den nächsten Tagen gründlich Untersucht. Die Erstdiagnose: einige Tiere leiden an ansteckenden Hautkrankheiten und Ekzemen. Parasitäre Darmerkrankungen müssen behandelt werden. Alles in allem liegt mit unseren Zehn neuen Schützlingen sehr viel Arbeit vor uns, die Zeit und Geld kostet. Bitte habt Verständnis,dass wir derzeit absolut keine Angaben zur Vermittlung machen können. Wir freuen uns sehr über die große Bereitschaft einem der Fellnasen ein neues Zuhause zu schenken. Im Moment ist aber an eine Vermittlung gar nicht zu denken.

Spendenkonto:

Tierschutzverein Nördlingen und Umgebung e.V

Raiffeisen-Volksbank Ries

IBAN: DE 72720693290000070076

Oder direkt mit unserem Spendenbutton hier auf unserer Facebookseite

Vielen Dank ❤️

Mehr dazu

Bericht bei Stern TV